LaFa 2021


Die Landesfahrt 2021 war aus meiner Sicht ein riesiger Erfolg obwohl ich nicht sagen kann wie es bei den anderen Wandergruppen lief. Deshalb hoffe ich das sie genau so viel Spass hatten wie ich. Nun werde ich die Fahrt und die Erlebnisse in diesem Text aus meiner Sicht niederschreiben. Dieser Fahrtenbericht soll den Leuten die leider nicht mitgekommen sind zeigen was wir alles so erlebt haben und den die mit waren soll er an die schöne Zeit erinnern die sie hoffentlich hatten also los geht’s.

1.Die An- und Abreise
Die Anreise so wie die Abreise waren ziemlich nervig da wir erstmal eine viel zu lange Zugfahrt vor uns hatten die wir irgendwie bewältigen mussten. Nun dieses haben wir aber gemeistert.


2.Das Essen
Zum Essen kann man nur eins sagen ZU VIEL REIS!!! ja es gab in unserem Kochbuch fast nur Reisgerichte es gab Ausnahmen wie Nudeln aber dazu muss man sagen dass die Reisgerichte gar nicht so widerlich waren da wir natürlich alle Meisterköche sind.

3.Die Aussicht
Die Aussicht auf den Wanderwegen war einfach nur atemberaubend. Man konnte während des Wanderns die meiste Zeit auf den Rhein blicken und wenn es nicht der Rhein war auf den man blickte dann waren es sehr schöne Wiesen und Wälder also der Ausblick war ne 9/10.

Und zu guter letzt Die Lagerplatztage:
Die Lagerplatztage waren meiner Meinung nach das Beste der ganzen Fahrt. Wir hatten zum einem die wohl beste Kohorte auf dem ganze Lagerlatz und zum anderen waren die Programme auch sehr unterhaltsam. Am Ende gab es noch eine Art Talentshow die mehr als unterhaltsam war.

Fazit: Mein Fazit zu der Landesfahrt 2021 ist sehr positivbelastet. Ich finde es hat sehr viel Spass gemacht und ich bin froh dass ich dabei sein durfte.

Jonas Trau (Ast)